Bibelgespräch
002Mittwochvormittags, 9.45 Uhr im Bibelstundenraum: Alle sind schon da. „Alle“, das sind ca. 15 - 25 junggebliebene Senioren, die am Vormittag Zeit haben. Das Bibelgespräch lebt von diesen Menschen, die „in der Stunde“ gute Gemeinschaft miteinander pflegen, sehr interessierte und engagiert-persönliche Fragen zum Thema stellen und vor allem kräftig beten. Nach einer herzlichen Begrüßung (Wie geht es dir heute?) und dem Lied für das Geburtstagskind der vergangenen Woche geht's los.

Wir reden über einen Bibeltext oder besser, wir lassen ihn zu uns reden. Es geht um den Predigttext, der für den kommenden Sonntag in der Perikopenordnung steht, nachzulesen zum Beispiel in den Losungen. Die hat hier jeder. Das Erstaunliche ereignet sich jeden Mittwoch: Wir haben den Eindruck, dass die Texte in unsere Zeit passen und etwas mit unserem Leben zu tun haben.

001

Es kommt auch vor, dass wir uns in einen Gedanken verlieren, der sehr konträr diskutiert wird. Erst neulich hatten wir die Fragen: „Hat Gott schon von Anfang an die Menschen auserwählt, die an ihn glauben werden, oder nicht?“, „Macht dann Evangelisation überhaupt noch Sinn?“. Auf manche Fragen finden wir Antworten, auf andere auch nicht.

Es ist immer wieder beeindruckend, wie engagiert, ausdauernd und liebevoll miteinander gesprochen wird. Die gemeinsamen Gebete werden inhaltlich von persönlichen Anliegen bestimmt. Fürbitte, Bitte und viel Dank an Gott kommen zum Ausdruck.
Das Bibelgespräch ist aber noch mehr als Gemeinschaft und Bibelstudium: Es wird vieles, was in unserer Gemeinde läuft, nochmals reflektiert. So mancher Gottesdienst oder Gemeindeabend wurde im Bibelgespräch nochmals zum Thema und neue Informationen kommen zum Erlebten hinzu. Bibelgesprächsbesucher wissen eben mehr.

Bild: Werner / pixelio.de